Werte Klientinnen, werte Klienten,

Aufgrund der gesetzlichen Regelungen in Zusammenhang mit dem neu aufgetretenen Virus SARS-CoV-2 (COVID-19, "Corona-Virus") und unserer Verantwortung gegenüber Ihnen und Ihren Familien, unseren Mitarbeiterinnen und deren Familien und uns selbst und unseren Familien, herrscht derzeit eingeschränkter Kanzleibetrieb. Zurzeit ist es uns und Teilen unserer Mitarbeiterinnen noch gestattet, in unseren Kanzleiräumlichkeiten unserer Arbeit nachzugehen, um damit der von Ihnen übertragenen Verantwortung gerecht zu werden. Ein direkter persönlicher Kontakt mit unseren Klienten und damit Ihnen wurde uns jedoch seitens der Gesetzgebung untersagt.

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch zu den gewohnten Kanzleizeiten (Montag - Donnerstag von 08:00 bis 16:00 und Freitag von 08:00 bis 12:00) zur Verfügung. Persönliche Besprechungen in unseren Kanzleiräumlichkeiten dürfen wir Ihnen vorerst aber nicht anbieten.

Die Abgabe und Abholung von Unterlagen bleibt weiterhin möglich. Dafür haben wir eine eigene Abgabezone für Sie eingerichtet. Eine Besprechung dieser Belege mit dem zuständigen Sachbearbeiter kann anschließend gerne telefonisch erfolgen.

Um möglichst vielen unserer Klienten mit unseren Beratungen zur Verfügung zu stehen, werden wir anhand unserer Kapazitäten die uns übertragenen Tätigkeiten bearbeiten. Wir ersuchen Sie diesbezüglich höflichst um Ihr Verständnis.

Bereits am Sonntag, dem 15. März 2020, wurden seitens der Finanzverwaltung, der Österreichischen Gesundheitskasse und der Sozialversicherung der Selbständigen die notwendigen Maßnahmen geschaffen, dass es aufgrund von verspäteten Meldungen und Zahlungen bei diesen Gebietskörperschaften zu keinen negativen, finanziellen Rechtsfolgen (wie beispielsweise Säumniszuschlägen, Verspätungszuschläge und dergleichen) kommt, sofern zeitgerecht dementsprechende Anträge gestellt werden. Dies selbstverständlich nur, wenn dies in einem durch das Corona-Virus bedingten Zusammenhang zu sehen ist. Nehmen Sie gegebenenfalls rechtzeitig Kontakt mit uns auf.

Auch die Herabsetzung von Einkommensteuer- und Körperschaftsteuervorauszahlungen sowie vorläufigen Beitragsvorschreibungen bei der Sozialversicherung der Selbständigen sollte überdacht werden. Dementsprechende Herabsetzungsanträge können ab sofort gestellt werden.

Wir hoffen, Ihnen ehestmöglich wieder mit unserer gesamten Mannschaft persönlich zur Verfügung stehen zu können und Ihnen die gewohnte Leistung und Aufmerksamkeit entgegenbringen zu können.

Gemeinsam werden wir diese herausfordernden Zeiten gut meistern. Bleiben Sie gesund!

Mag. Carmen Golser         Mag. Manfred Kenda           MMMag. Andreas Wultsch